Literatur

Die Unibibliothek in Lüneburg ist voller Literatur, die das VWL Studium kritisch reflektiert und zum Nachdenken anregt. Hier ein paar Empfehlungen.

Eine Bündelung der wichtigsten Theorieschulen in der Ökonomie in der Übersicht sowie „Plurale Uni“:

exploring-economics.org/de

Kritische Bücher als Begleitung zu den VWL-Vorlesungen
in der Leuphana Bibliothek:

  • Steve Keen: Debunking economics (Wirt 106.035)
    Das Buch erklärt und kritisiert die Modelle aus der Mikroökonomie
  • Roderick Hill and Tony Myatt: The economics anti-textbook (Online-Version)
    Ähnlicher Anspruch wie Steve Keen
  • Adelheid Biesecker und Stefan Kesting: Mikroökonomik – eine Einführung aus sozial-ökologischer Perspektive (VWL 260)
  •  Kalle Lasn: Meme wars: the creative destruction of neoclassical economics; a real world economics textbook (15-11356)
    Das Buch ist sehr visuell und wenig wissenschaftlich gestaltet. Es eignet sich gut,
    um zwischendurch mal reinzuschauen. Inhaltlich kritisiert es auf kreative Art und
    Weise die herrschende VWL-Lehre

Spannende Wirtschaftsbücher, die in der Leuphana Bibliothek stehen:

  • Michael Heinrich: Kritik der politischen Ökonomie (235. 002)
    Das Buch stellt eine verständlich geschriebene Kurzfassung der drei Bände des „Kapitals“ von Karl Marx dar. Es werden die Zusammenhänge von Arbeit, Ware und Geld erklärt, es wird darauf eingegangen, wie der Mehrwert entsteht, was Kapital ist, welche Rolle Banken und Börse spielen und woher Krisen kommen.
    MÖVE-Lesekreis im November 2016, siehe unter Veranstaltungen
  • Thomas Piketty: Das Kapital des 21. Jahrhunderts
    Thomas Piketty schreibt in seinem Werk über soziale Ungleichheit im 21. Jahrhundert. Und stellt die zentrale These auf, dass r > g. (VWL 495)
  • Luc Boltanski und Eve Chiapello: Der neue Geist des Kapitalismus
    Was bedeutet eigentlich Kapitalismus und was zeichnet diesen aus? Was bedeutet das unternehmerische Selbst und was für Persönlichkeiten fördert der Kapitalismus? Unbedingt empfehlenswert! (VWL 495.062)

Darüber hinaus haben wir eine MÖVE-Dropbox mit wissenschaftlichen Artikeln zur kritischen Auseinandersetzung mit wirtschaftswissenschaftlichen Themen. Schreibt uns gerne, wenn ihr in diese Dropbox hinzugefügt werden möchtet.

Im Rahmen des Seminars „Orthodoxe und heterodoxe ökonomische Theorien“ im SoSe 2017 haben wir außerdem einen Reader erstellt. Dieser enthält sowohl Texte zu verschiedenen Theorieschulen als auch zu wissenschaftstheoretischen Aspekten. Die erste Auflage könnt ihr unter folgendem Link herunterladen: https://myshare.leuphana.de/?t=ee7bc6eae47e167e79b6c2bad8f3d9e7

 

 

Advertisements