Neuigkeiten

___________
Ihr habt Fragen? Schreibt uns: moeve-lueneburg(at)riseup.net!
Ihr wollt mehr wissen? Tragt euch ein: moeve-lueneburg-subscribe(at)lists.riseup.net
Ihr wollt regelmäßige Infos? Folgt uns:
facebook.de/moevelueneburg
___________

Unsere Veranstaltungen im Wintersemester 2019/20

Kennenlernabend
Mi. 23.10. / 18-19.30 / MuFuZi (C9.102)

Lesekreis zum Buch „Doughnut Economics“ von Kate Raworth
Immer dienstags vom 29.10. bis Weihnachten / 20-21.30 / MuFuZi (C9.102)
– weitere Infos –

10min Vorlesungsreihe zum Lesekreis „Doughnut Economics“
Immer dienstags vom 05.11. bis Weihnachten / 14-14.10 / HS 1
– weitere Infos –

Buchvorstellung und Diskussion zu „Degrowth/ Postwachstum“ von Matthias Schmelzer
Do. 07.11. / 18.00-20.30 / HS 2

Außerdem, von uns unterstützt:
Konferenz Transformation und Ökonomik – Potenziale für gesellschaftliche Veränderung

Sa. 23.11. / Ganztägig / Leuphana Universität Lüneburg
– weitere Infos –


Letze Beiträge


Gemeinsam denken mit der Cusanus Hochschule

moeve_bernkastel_komplementär_20191116

Am Wochenende des 8.-10. November 2019 reisten zwölf Gestalten aus Lüneburg an die Mosel. Bei der Hinfahrt im Zug wurden „Texte geballert“, bei der Rückfahrt wurden die Texte teilweise „gestreichelt“.
Gemeinsam mit Master-Studierenden des Studiengangs „Ökonomie und Gesellschaftsgestaltung“ der Cusanus Hochschule sowie unserem Dozierenden Florian Rommel, bei dem wir uns im Seminar „Transformative Ökonomie“ mit unseren Wünschen und Bedürfnissen einbringen durften, saßen wir an Tischen und im Kreis, eröffneten und gestalteten einen Raum, in dem wir gemeinsam denken konnten, um herauszufinden, wie ökonomische Theorie unseren Alltag sowie unsere Institutionen und Organisationen beeinflusst… weiterlesen


YouPaN meets MÖVE!

Stellvertretend für das Netzwerk Plurale Ökonomik haben sich Caro und Sarah von MÖVE zusammen mit weiteren Mitgliedern des Netzwerks Plurale Ökonomik aus Tübingen und München in Hamburg mit Menschen vom YouthPanel getroffen.
Das YouthPanel wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und ist als „junge Stimme“ beispielsweise in verschiedenen Fachforen von Ministerien vertreten und unterstützt Projekte. Dazu haben sie das Ziel die Bildung auf allen Ebenen, auch an Hochschulen, zu verbessern und zu transformieren.

website_20191116_youpan

Da sich dies mit unserer Vision einer Veränderung der Lehre in der VWL deckt, haben wir uns darüber intensiv und breit ausgetauscht und beispielsweise darüber geredet, welche Legitimation es für eine Transformation von Wirtschaftssystemen überhaupt gibt, sowie unsere Positionspapiere ausgetauscht und mögliche Kooperationsmöglichkeiten in der Zukunft ausgelotet.

Wir haben uns sehr über das Treffen gefreut!!! youpaN you rock!


Podiumsdiskussion: Kritische Perspektiven auf (Post-)Wachstum

möve_postwachstum_schmelzer_ws1920

Sind wir ausgewachsen? – Kritische Perspektiven auf (Post-) Wachstum
Kann unsere Wirtschaft Zukunft? Welche Rolle spielen dabei Konzepte wie „De-Growth“ und „Grünes Wachtsum„?

Auf diese und weitere Fragen versuchen wir am 7.11. gemeinsam Antworten zu finden. Wir starten mit einer Buchvorstellung von Matthias Schmelzer, der gemeinsam mit Andrea Vetter vor Kurzem das Buch „Degrowth/Postwachstum zur Einführung“ veröffentlicht hat. Anschließend werden er, Christa Wichterich und Nils aus dem Moore verschiedene Perspektiven auf (Post-) Wachstum diskutieren. Wir freuen uns auf euch!

Wann? Donnerstag, 7. November, ab 18 Uhr
Wo? Leuphana Universität Lüneburg, Universitätsallee 1, Hauptcampus, HS 2
Wer? „MÖVE“ (Mehr Ökonomische Vielfalt Erreichen) und das AStA-Referat „Öko?-logisch!“


MÖVE auf der Mitgliederversammlung in Mannheim

möve_mv_1119_caro_02

Neue und alte MÖVEn haben sich auf der Mitgliederversammlung des Netzwerks „Plurale Ökonomik“ zusammengefunden.

Gestern sind wir mit einer kontroversen Podiumsdiskussion in unser Netzwerk-Wochenende gestartet. Es ging los mit „Economists for Future. Die sozial-ökologische Transformation von Wissenschaft und Gesellschaft.“ Hier ein kurzes best-of vom Podium:

Malte Faber, Umweltökonom (insb. Ökologische Ökonomie), ist davon überzeugt, dass die Wirtschaft nicht ‚wächst‘, sondern sich ‚ENTWICKELT‘. Wachstum beziehe sich nicht nur auf den Zuwachs des BIPs, sondern auch auf technischen Fortschritt, den Anstieg von Wohlstand und einen steigenden Ressourcenverbrauch, wobei diese Entwicklungen UNABHÄNGIG voneinander stattfänden. – lol.

Henrika Meyer vom Netzwerk Plurale Ökonomik stellt daraufhin die ALLES ENTSCHEIDENDE FRAGE, und fordert, WACHSTUM als gesellschaftliches Ziel anzugreifen, statt sich auf Effizienzsteigerungen zu verlassen.

weiterlesen ...


Begeisterter Auftakt des Lesekreis „Doughnut Economics“

lesezirkel_doughnut_#1_01

Viele Studierende fanden am Dienstagabend ihren Weg ins MuFuZi zu unserem ersten Termin des Lesekreises. Caro und Milan führten am Anfang alle locker in das Buch ein und erklärten die Hintergründe, woraufhin wir uns in kleinen Gruppen in die einzelnen Aspekte des ersten Kapitels stürzten. Und ziemlich schnell war allen klar, dass es ein spannender Abend werden würde. Die verschiedensten Studiengänge waren vertreten und so zeigten sich bald die unterschiedlichen Perspektiven der VWL, PoWi oder der UWi auf die Modelle der VWL, woraus sich eine lebhafte Diskussion entwickelte.

Im ersten Kapitel des Buches standen zuerst das BIP als unumstößliches Ziel der Wirtschaft in der Kritik. Und die Frage, was ist eigentlich das Ziel der Wirtschaft (und der VWL) und welche Perspektiven hatten historische Ökonomen auf diese Frage?
Mehr dazu gibts in der 10-min Reihe am Dienstag, 05.11. 14.00-14.10 in HS1!

Und alle die nicht dabei sein konnten, sind selbstverständlich herzlich zum nächsten Termin eingeladen – Di. 05.11. 20-21.30 MuFuZi (Ein Einstieg ist ohne Probleme möglich!)
Hier alle weiteren Infos.