MÖVE Treffen: Mo, 18.06. um 12.15 Uhr in C40.064 Thema: Quantitätstheorie des Geldes

Am Montag, 18.6. haben wir uns getroffen, um über die die Quantitätstheorie des Geldes zu sprechen. Dieser erklärt, warum die Inflation trotz Anstieg der Geldmenge im Euroraum gering ist. Nach einem kurzen Input gab es wie immer ausreichend Platz für Fragen und Diskussion. Kann die EZB wirklich die Geldmenge steuern? Wie kann man die Umlaufgeschwindigkeit … Mehr MÖVE Treffen: Mo, 18.06. um 12.15 Uhr in C40.064 Thema: Quantitätstheorie des Geldes

10 Years after the Crash – Veranstaltungsreihe im Sommersemester 2018 Rückblick auf: Eine makroökonomisch-feministische Perspektive auf die unkonventionelle Geldpolitik der Zentralbanken Ein Vortrag von Prof. Brigitte Young Di, 12.06.2018 um 18:15Uhr in HS4

Wir schauen auf einen spannenden Abend und Vortrag zurück. Geld und Geldpolitik sind nicht geschlechtsneutral. Das ist gestern so deutlich wie selten geworden. Die Maßnahmen der Europäischen Zentralbank (EZB) nach der Krise hatten unterschiedliche Auswirkungen auf Frauen und Männer. Die EZB hat Staatsanleihen und Wertpapiere aufgekauft und damit die Stabilität der Währungsunion sichergestellt. Diese unkonventionelle … Mehr 10 Years after the Crash – Veranstaltungsreihe im Sommersemester 2018 Rückblick auf: Eine makroökonomisch-feministische Perspektive auf die unkonventionelle Geldpolitik der Zentralbanken Ein Vortrag von Prof. Brigitte Young Di, 12.06.2018 um 18:15Uhr in HS4

10 Years after the Crash – Veranstaltungsreihe im Sommersemester 2018 Rückblick auf: Auswirkungen der Finanzkrise auf das südliche Afrika Ein Vortrag von Dr. Franziska Müller Di, 05.06.2018 um 18:15Uhr in HS4

Gestern Abend haben wir unseren Blick vom globalen Norden in den Süden gerichtet und uns gefragt: Was waren eigentlich die Auswirkungen der Finanzkrise auf das südliche Afrika (Angola, Botswana, Südafrika)? Dr. Franziska Müller machte in ihrem Vortrag deutlich: Obwohl die drei afrikanischen Staaten vor der Krise kaum in den globalen Finanzmarkt eingebunden waren, traf sie … Mehr 10 Years after the Crash – Veranstaltungsreihe im Sommersemester 2018 Rückblick auf: Auswirkungen der Finanzkrise auf das südliche Afrika Ein Vortrag von Dr. Franziska Müller Di, 05.06.2018 um 18:15Uhr in HS4

10 Years after the Crash – Veranstaltungsreihe im Sommersemester 2018 Rückblick auf: Staatsschuldenkrise in Europa? Ein Vortrag von Prof. Heike Joebges Di, 29.05.2018 um 18:15Uhr in HS4

Nach dem Einstieg in das Thema Eurokrise mit dem Film „Macht ohne Kontrolle – die Troika“ und einem anschließenden Gespräch mit Journalist Harald Schumann gucken wir uns an, wie die Immobilienkrise aus den USA herüberschwappte und sich hier in Europa als Staatsschuldenkrise äußerte. Die Krise der Europäischen Währungsunion ab dem Jahr 2010 wird in den … Mehr 10 Years after the Crash – Veranstaltungsreihe im Sommersemester 2018 Rückblick auf: Staatsschuldenkrise in Europa? Ein Vortrag von Prof. Heike Joebges Di, 29.05.2018 um 18:15Uhr in HS4

10 Years after the Crash – Veranstaltungsreihe im Sommersemester 2018 Rückblick auf: Macht ohne Kontrolle – Die Troika. Ein Film von Harald Schumann Di, 22.05.2018 um 18:15 Uhr im Mosaique – Haus der Kulturen

„There is nothing as disturbing as to see a friend get rich“: letzten Dienstag hat uns Hannes Böhm das Herdenverhalten im Finanzsektor erklärt, welches seit 400 Jahren zu Krisen beiträgt. Kommende Woche beschäftigen wir uns dann mit den Auswirkungen der massiven Verschuldung auf das Leben der Menschen, die mit dem Ausbruch der Krise gar nichts … Mehr 10 Years after the Crash – Veranstaltungsreihe im Sommersemester 2018 Rückblick auf: Macht ohne Kontrolle – Die Troika. Ein Film von Harald Schumann Di, 22.05.2018 um 18:15 Uhr im Mosaique – Haus der Kulturen

10 Years after the Crash: Rückblick auf: Neoliberalismus und Finanzkrise Ein Vortrag von Dr. Jan Eichhorn Di, 08.05. um 18:15 Uhr in HS1

Letzten Dienstag hat Dr. Jan Eichhorn über die Relevanz einer historischen Perspektive auf die Finanzkrise, einen Vortrag gehalten. Es ging dabei anfangs um den Konflikt zwischen Keynes und Hayek nach der Great Depression in den 1930ern. Anschließend stand die Arbeit von Friedrich Hayek im Fokus, dabei besonders sein Buch „The road to serfdom“ (1944) und … Mehr 10 Years after the Crash: Rückblick auf: Neoliberalismus und Finanzkrise Ein Vortrag von Dr. Jan Eichhorn Di, 08.05. um 18:15 Uhr in HS1

10 Years after the Crash: Rückblick auf: Eine Praxis des Geldes. Spannender Einführung in die Finanzmärkte Ein Vortrag von Dr. Aaron Sahr Di, 24.04. um 18:15 Uhr in HS4

In dem Vortrag von Dr. Aaron Sahr vom Hamburger Institut für Sozialforschung wurde das Finanzsystem und seine Entwicklung bis 2008 von einer neuen Perspektive beleuchet. Banken schöpfen ohne Zentralbank-Reserven Geld! Der Finanzmarkt fungiert damit nicht nur als Vermittler zwischen Anlage- und Geldbedürfnis und ermöglicht eine Transformation von Unsicherheit in handelbare Risiken. Nein, „money is just … Mehr 10 Years after the Crash: Rückblick auf: Eine Praxis des Geldes. Spannender Einführung in die Finanzmärkte Ein Vortrag von Dr. Aaron Sahr Di, 24.04. um 18:15 Uhr in HS4

Erfolgreicher Auftakt in unsere Vorlesungsreihe „10 Years After the Crash“ 17.04.2018

As long as the music is playing you have to keep dancing. Eröffnung mit dem Ex-Investmentbanker Rainer Voss Nach einem erfolgreichen Start in unsere Ringvorlesung „10 Years after the Crash“ mit dem Ex-Investmentbanker Rainer Voss lassen wir den Abend im Pons ausklingen. Schön, dass ihr alle da wart. Wir sehen uns nächsten Dienstag zu Aaron … Mehr Erfolgreicher Auftakt in unsere Vorlesungsreihe „10 Years After the Crash“ 17.04.2018

Reader aus dem Seminar „Orthodoxe und heterodoxe ökonomische Theorien“ ist fertig!

Stolz dürfen wir euch verkünden, dass der lang angekündigte Reader endlich fertig ist und ab Dienstag, 23.01 um 18:30 Uhr im PlanB bei uns als wunderschön gedruckte Broschüre gegen eine kleine Spende erhaltbar ist oder digital hier nachgelesen werden kann: reader_2. version. Sogar das Netzwerk Plurale Ökononomik hat darüber berichtet: PLURALO STORIES „Die 100 Seiten starke Broschüre … Mehr Reader aus dem Seminar „Orthodoxe und heterodoxe ökonomische Theorien“ ist fertig!

Schöne Weihnachten, wir freuen uns auf ein plurales 2018!

Mit Glühwein, Keksen und Gebäck haben wir bei unserer kleinen Weihnachtsfeier viel gelacht, in Erinnerungen an das letzte Jahr geschwelgt und uns über unsere MÖVE-Momente 2017 ausgetauscht. In den letzten 12 Monaten ist schließlich viel passiert: Wir haben einen Workshop zur Pluralen Ökonomik in der Alternativen Lehre gegeben, zusammen mit dem Seminar „Orthodoxe und heterodoxe … Mehr Schöne Weihnachten, wir freuen uns auf ein plurales 2018!